• Firmenschild an der Zentrale in Springe

Bildungsurlaub – Spart wertvolle Urlaubstage für Weiterbildungsveranstaltungen

Bildungsfreistellung oder „Bildungsurlaub“ bezeichnet den Rechtsanspruch von Beschäftigten gegenüber dem Arbeitgeber, an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Geregelt ist dies im Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz.


Achtung

  • Bildungsfreistellung kann für Präsenzlehrgänge ab 3 Tagen und erst nach 6 Monaten im Beschäftigungsverhältnis beansprucht werden.
  • Wer an einem Bildungsurlaub teilnehmen möchte, muss dies seinem Arbeitgeber i.d.R. mindestens 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich-formlos mitteilen. Die vom Lehrgangswerk Haas ausgestellte gesonderte Anmeldebestätigung ist dem schriftlich-formlosen Antrag beizufügen. Für Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ist die Anerkennung mindestens 4 Monate vor Lehrgangsbeginn zu beantragen. Der Antrag muss vom Veranstalter gestellt werden. Bitte melden Sie sich bei uns (mindestens 4 Monate vor Lehrgangsbeginn), damit wir uns für Sie um die Beantragung kümmern können.
  • Bitte beachten Sie, dass für die Beantragung der Klausurenlehrgänge in Niedersachsen ebenfalls diese Frist einzuhalten ist.
  • Das Arbeitsentgelt wird während der Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen fortgezahlt.

Eine Beantragung ist für folgende Berufsziele und Lehrgänge möglich:

  • Bilanzbuchhalter
  • Steuerberater
  • Steuerfachwirt: alle Präsenzlehrgänge, Ausnahme: Wochenendlehrgang, Klausurenlehrgang (nur im Ausnahmefall möglich)
  • Steuerfachangestellte: alle Präsenzlehrgänge
  • Wirtschaftsprüfer: alle Präsenzlehrgänge, Klausurenlehrgang (nur im Ausnahmefall möglich)

Ansprechpartner

Ilknur Bormann
Kundenberatung, Bildungsurlaub
Telefon: 0 50 41.94 24-37

Förderhöhe

5 Tage Bildungsfreistellung pro Kalenderjahr stehen allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst zu. Der Anspruch verringert sich, wenn regelmäßig an weniger als 5 Arbeitstagen in der Woche gearbeitet wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bildungsurlaub.de

zurück